Trianon AG wird Treconta SA integrieren und stärkt seine Position in der Deutschschweiz

Trianon AG wird Treconta SA integrieren und stärkt seine Position in der Deutschschweiz

 

Trianon AG verstärkt seine Position im Bereich der beruflichen Vorsorge in der Deutschschweiz dank dem Kauf der Treconta AG durch die Mobiliar.

Trianon AG vergrössert sich dank dem Kauf durch die Mobiliar der Treconta AG, ein berner Unternehmen mit Sitz in Münsingen und spezialisiert in der Pensionskassenverwaltung. Dadurch zeigt die Muttergesellschaft ihren Willen auf die Tätigkeit in der beruflichen Vorsorge weiterzuentwickeln, und beweist ihr Vertrauen in die Wachstumsfähigkeiten von Trianon.

Für Trianon bildet sich somit eine sehr gute Gelegenheit ihre Position in der Deutschschweiz weiterzuentwickeln, zehn Jahre nach der Gründung der Niederlassung in Zürich. Ausserdem ermöglicht die Integration von Treconta die nationale Abdeckung zu erweitern und das Humankapital zu stärken.

Die Treconta AG wurde 2002 gegründet und betreut 70 Vorsorgeeinrichtungen mit insgesamt rund 12 000 Versicherten in den Bereichen technische Verwaltung und Buchhaltung. Das reine Treuhandgeschäft der Treconta AG wird in eine neue Gesellschaft ausgegliedert und nicht übernommen.

Treconta hat ihren Sitz in Münsingen. Ihre 14 Mitarbeitenden werden in die Trianon SA integriert. Künftig tritt die bisherige Treconta unter dem Namen Trianon am Markt auf. Der Abschluss der Transaktion ist Anfang Januar 2017 vorgesehen.